Wintercup Basel 2020

27.01.2020

Das Massenstartrennen auf dem Rhein vor dem Bootshaus der Rennpaddler Basel verlief auf einem 5km-Rundkurs mit dem Ziel wieder beim Startbereich.
Mit einem kleinen aber feinen Trüppli gingen wir an den Start.
Mit besonderen Erschwernissen, denn unser uralt Split Drachenboot, ein Boot der ersten Stunde, wiegt wegen unzähligen Flickarbeiten stolze 370 Kilo! Unser Steuermann, ich darf es an dieser Stelle verraten, ebenfalls über 100 kg Lebendgewicht. Er hat uns super gut durch die Untiefen gesteuert, was nicht einfach war, denn der Rhein mit Niedrigwasserstand ist schwieriger zu befahren, als wenn er Hochwasser hat. Auch wenn wir Locals sind, so sieht jedes Training wieder anders aus und man kann sich an nichts gewöhnen.
Die leichten Kayaks hatten natürlich ihren grossen Vorteil. An der Brückenwende fuhren wir mit angezogener Handbremse, sonst wären 2 Kanuten kurz mal baden gegangen.
Wir haben gekämpft und unser Bestes gegeben. Mit dem feinen Spaghettiessen bei den Rennpaddlern Basel endete ein wunderbarer Paddeltag unter Freunden.
Am Sonntag 1. März finden in Brugg die letzten beiden Rennen der Wintercupserie statt. https://www.kanu-events.ch/

Iris Huber

Link zur Bildergalerie...

empty